LKW im Dauereinsatz – die richtige Versicherung gegen Gefahrenrisiken finden

Mehr als 4 Millionen LKW sind allein in Deutschland angemeldet und rollen über die Straßen dieser Welt. Ob Oldtimer oder nagelneuer Bio-Truck – Nutzfahrzeuge sind unverzichtbar im Güterverkehr und nehmen eine gewichtige Rolle im Wirtschaftssystem ein. LKW sind jeden Tag im Dauereinsatz und müssen natürlich entsprechend versichert sein. Spediteure sollten sich vorab schlau machen, um die richtige Versicherung gegen alle Gefahrenrisiken zu finden. Dabei sind Leistungen und Preise entscheidende Faktoren. Wer keinen ausreichenden Versicherungsschutz besitzt, kann schnell in den finanziellen Ruin stürzen. Je nach Fahrzeugart und Fahrzeugwert stehen unterschiedliche Versicherungsmodelle zur Auswahl. Ideale Anlaufstellen, um einen individuellen Tarif zu finden, sind Websites für Versicherungsvergleiche im Internet.

Vollkasko-Versicherung bei hohen Fahrzeugwerten

Nutzfahrzeuge müssen grundsätzlich in der Haftpflichtversicherung versichert werden. Die Giganten der Straße haben oft einen Wert, der mit Leichtigkeit die 100.000-Euro-Marke knackt. Transportunternehmer, die ihre LKW unterversichern, gehen ein enormes Risiko ein. Bei hohen Fahrzeugwerten empfiehlt sich in jedem Fall eine Vollkasko-Versicherung. Wichtig ist die genau Abstimmung des Versicherungsschutzes auf das jeweilige Fahrzeug.

Das vergleichen von LKW-Versicherungen erleichtert die Wahl. Kostenlose Tarifrechner ermitteln in kurzer Zeit Versicherungen und deren Leistungen, die zu den eingegebenen Kriterien passen. Eingabemasken lassen sich mit wenigen Klicks bestücken und erfassen alle relevanten Eckdaten. Computerexperten programmieren die Software so, dass verschiedene Tarifmerkmale oder Rabattsysteme berücksichtigt werden. Auf diese Weise filtert das Programm die besten Anbieter mit preiswerten Tarifen. Für Spediteure, die eine ganze Fahrzeugflotte versichern müssen, eine gute Option, um nicht mehr zahlen zu müssen als nötig. Besonders günstig sind Flotten-Tarife, die von einer Vielzahl Versicherungsgesellschaften angeboten werden.

Transportunternehmer, die ihre Nutzfahrzeuge versichern wollen, sollten immer den Einsatzzweck berücksichtigen. Bei einer LKW-Versicherung kommt es weniger auf die Typenklasse an, sondern vielmehr auf die maximale Nutzlast und die Kilowatt-Angabe. Auch, ob das Fahrzeug im Nah- oder Fernverkehr eingesetzt wird, ist von Bedeutung. Der Versicherungsnehmer tut gut daran, nicht nur das eigentliche Fahrzeug oder den Anhänger zu versichern, sondern ebenso die Ladung. Die Versicherung der Ladung ist  von besonderer Bedeutung, wenn zum Beispiel Gefahrgut transportiert wird. Leasing-Fahrzeuge benötigen ebenfalls eine Vollkasko-Versicherung. Die Leasing-Anbieter kümmern sich in der Regel um den Abschluss einer Vollkasko-Versicherung, sodass der Leasing-Nehmer nicht selbst auf die Suche gehen muss.

Ist ein passender Versicherungsschutz gefunden, müssen LKW-Fahrer besondere Sorgfalt im Straßenverkehr walten lassen. Vorgeschriebene Pausen müssen immer eingehalten werden. Bei einem Verstoß erlischt der Versicherungsschutz. Fahrtenschreiber geben Auskunft, ob sich der Fahrer an die Vorschriften gehalten hat. Für Versicherungsnehmer ist es nicht einfach, den passenden LKW-Tarif zu finden. Mit einem Online Versicherungsvergleich lässt sich die Vielfalt der Angebote eingrenzen und ein optimales Preis/Leistungsverhältis ermitteln.

 
5. September 2013
Wissenswertes
Hinterlassen Sie eine Antwort